Lade Veranstaltungen

Medienpädagogisches Praxisseminar

Erklärfilme oder „Tutorials“ existieren inzwischen zu fast jedem Themengebiet. In diesem Workshop lernen die Teilnehmer*innen verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten von Tutorials sowie die hierfür nötige Technik kennen und erstellen eigene kleine Videos.

Die ältere Generation kennt Erklärfilme noch aus dem Schulunterricht: Der knatternde Super-8-Projektor präsentierte uns zunächst das FWU-Logo, bevor wir – je nach Film – den Kopf auf die Unterarme gebettet eingeschlafen sind. Heutzutage ist die Plattform YouTube die erste Anlaufstelle für Tutorials. Dia Attraktivität dieser Erklärfilme resultiert aus der Lebensnähe und puren Vielfalt der Themen: Schminktutorials, Knutschanleitungen, Skateboardtricks, Filmapps oder Kochrezepte – jede noch so kleine Minderheit findet hier unzählige Anleitungen für drängende Fragen.

Nach einem Überblick über die Genretypologie des Erklärfilms lerne die Teilnehmer*innen, wie sie mit einfachen Mitteln (Smartphone und/oder Tablet sowie einfacher Schnittsoftware) einen Erklärfilm selbst erstellen können. Auch die Themen Persönlichkeits- und Urheberrecht sowie Creative Commons, die für eine Veröffentlichung im Internet essenziell sind, werden thematisiert.

Bei den Hygieneregeln richten wir uns nach den Vorgaben der Berliner Senatskanzlei und des Bundesverbands Jugend und Film.

Wann?
Freitag, 5. und Samstag, 6. März 2021
Freitag: 15:30 – 19:00
und Samstag: 10:00 – 18:00 Uhr
Wo?
Im Seminarraum von kijufi, Am Sudhaus 2, 12053 Berlin
Wer?
Für pädagogische Fachkräfte und alle, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.

Teilnahmegebühr: 89 Euro (inkl. Getränke und Workshop-Material)

Anmeldung:



In Kooperation mit dem Bundesverband Jugend und Film, gefördert durch das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und jugend