Gemeinsam mit der Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Umwelt und Entwicklung (Blue 21 e.V.) und im Rahmen ihres Projekts Unfairtobacco gibt kijufi derzeit Trickfilmworkshops für Schüler*innen der Sekundarstufe II zum Thema Tabakanbau und Kinderanbau.

Während den Projektwochen informieren sich die Schüler*innen mit Hilfe der Bildungsreferentin von Unfairtobacco über das Thema. Dann erstellen sie zu diesen Informationen einen Trickfilm, der erklärt, welche Probleme Kinderarbeit im Tabakanbau mit sich bringt und welche Lösungsmöglichkeiten es gibt. Ob sie dafür Knetfiguren, Lego oder Papier benutzen, entscheiden sie selbst. Erfahrene Medienpädagog*innen vom Landesverband Kinder- und Jugendfilm e.V. begleiten sie dabei. Der Film steht dann online zur Verfügung und kann für den Unterricht genutzt werden.

Unfairtobacco ist ein Projekt der Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Umwelt und Entwicklung (Blue 21 e.V.) und wurde als „Kampagne Rauchzeichen!“ im Jahr 2004 gegründet. Wir zeigen, wie die Tabakindustrie Menschen schadet und die Umwelt zerstört. Wir zeigen, wie die Auswirkungen von Tabak auf eine nachhaltige Entwicklung gemildert oder verhindert werden können.

Informationen zur Teilnahme:
Klassenstufen: 11-13, auch an beruflichen Schulen
Mindest-Teilnehmer*innenzahl: 15
Kosten: das Projekt ist gefördert, wir freuen uns aber über einen Zuschuss um die 300 Euro, zum Beispiel durch den Förderverein der Schule
Kontakt: stratenwerth@unfairtobacco.org

Eine Auswahl bereits entstandener Filme gibt es hier zu sehen.