Lade Veranstaltungen

In Berliner Grundschulen entstandene Kurzfilme zum Thema Kinderrechte feiern am letzten Novembermittwoch ihre Premiere. Gemeinsam mit ihren Lehrer*innen und zur Seite gestellten Medienpäsagog*innen sind Schüler*innen in die Rolle von Kameramännern und -frauen, Regisseur*innen und Tonassis geschlüpft. WeitereSchüler sind zu Schauspielerin mutiert oder haben sich um das Bühnenbild und die Kostüme gekümmert.

 

Dabei ist ein vielfältiges Filmprogramm entstanden:

 

Grundschule an der Bäke – Klasse 4a

Flucht aus dem Süßigkeitenland

Pfefferminz und Karamell flüchten aus dem Süßigkeitenland, nachdem der Herrscher König Red Eye den Krieg dort anführt. Auch für die beiden Freunde ist der König eine gefährliche Bedrohung. Aber wo finden sie Hilfe?

 

 

Grundschule am Teutoburger Platz – 6a

Wir müssen viel verändern

„Wir haben eine Mutprobe für Dich!“ Als Helene von ihren Klassenkameraden auf dem Schulweg abgefangen wird, ist sie alleine. Mitmachen will sie nicht. Aber die Drohung ist eindeutig: „Wenn Du nicht machst, was wir sagen, gibt es eine üble Strafe.“ Helene trifft eine Entscheidung.

 

 

Kolumbus-Grundschule – Klasse 5b / Die Kinderrechte-Gang

Gewaltfreie Erziehung

Melissa zettelt immer wieder Rangeleien in der Schule an. Ihre Lehrerin hat genug davon und greift durch. Mit Melissa muss geredet werden. Doch das gilt nicht nur für Melissa…

 

 

Karlshorster Schule – Schülerinnen und Schüler der Klassen 6

DAS EIGENTOR

Cleo ist eifersüchtig auf die neue Mitschülerin Johanna. Sie ist fröhlich und freundlich und wird in der Klasse mit jedem Tag beliebter. Um Johannas Beliebtheit zu stoppen, versucht Cleo sie bei jeder Gelegenheit bloß zu stellen und zu blamieren. Gemeine Einfälle hat sie jedenfalls genug.

 

 

Nelson-Mandela-Grundschule – Klasse 4c

Emily

Emilys Leben wird zu einer emotionalen Achterbahn, nachdem sie erfährt, dass ihre Eltern sich trennen wollen. Für diese Situation eine Lösung zu finden ist viel schwerer als eine Rechenaufgabe zu lösen. Und selbst das kann sie nicht mehr. Doch ihre Freunde haben einen wertvollen Rat für sie.

 

 

Ruppin-Grundschule – Klasse 4c

Hier und anderswo

Shira und Pablo kommen neu auf eine Schule. Beide haben auf ihrer alten Schule nicht so schöne Erfahrungen gemacht. Die Erinnerungen holen beide immer wieder ein. Ob sie auf der neuen Schule mit den gleichen Problemen zu kämpfen haben oder ob hier alles besser wird, dass wird der erste Schultag hoffentlich zeigen.

 

 

Gastbeitrag

Die Hängematte der Ye’kwana*

Ein Kurzfilm über die Bedeutung der Hängematte aus der Perspektive der Kinder. Die Ftauen bringen ihren Töchtern von klein auf bei, wie man eine solche Hängematte herstellt.

 

Gastbeitrag

Die Herstellung eines Einbaumes*

Adewoina baut mit seinnen Freunden und Freundinnen eine kleine Curiara – ein Boot aus Holz. Der Film zeigt die einzelnen Bauschritte und welche Rolle die Wertschätzung der Natur bei der Herstellung spielt.

 

*Die Gastfilme sind im Kooperationsprojekt „In eigener Regie – Kind sein in Amazonien“ entstanden, bei denen Kinder der Ye’kwana Filme über ihre Lebenswelt in Venezuela gedreht haben. Initiiert wurde das Projekt von der indigenen Organisation Kuyujani und dem Ethnologischen Museum Berlin in Zusammenarbeit mit dem Humboldt Forum im Berliner Schloss.

 

Tickets für das Screening im Rahmen des Kinderrechte-Filmfestivals können per E-Mail angefordert werden: kinderrechte-filmfestival(at)kijufi.de