Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Dreh deinen eigenen Kurzfilm!

Ein Kurzfilm-Workshop für Kinder (9 – 14 Jahre)

Im Laufe der fünf Tage lernen die Teilnehmenden alles, was für eine professionelle Filmproduktion nötig ist: von der Ideenfindung und dem Drehbuchschreiben über den Umgang mit der Technik bis zum Schnitt und der Veröffentlichung auf YouTube.

Zu Beginn wird das bewusste Sehen der Teilnehmenden gefördert und die Erzählstruktur eines Films anhand von Filmbeispielen erläutert. Im Anschluss lernen die Teilnehmer*innen die Grundlagen des Filmhandwerks (Berufe am Set, individuelle Aufgabenbereiche im Team, Fachausdrücke) und den Umgang mit der Technik. Sie gestalten aus ihren Ideen ein Drehbuch und planen den Ablauf des/der Drehtage. An den Drehtagen verfilmen sie ihre eigene Geschichte: Sie schauspielern, machen Kamera, Ton, Ausstattung und was sonst noch alles dazu gehört. Dank professioneller Unterstützung lernen sie die Grundlagen des Schauspielens, des Regieführens und der Arbeit mit der Kamera.
 Zu guter Letzt schneiden die Teilnehmer*innen den Kurzfilm, wählen den Soundtrack und Geräusche aus und erstellen Vor- und Abspann.

Workshopleiter ist Wolf Gresenz. Er ist Regisseur und Produzent, dreht Konzertfilme und Musikvideoclips (u.a. Casper, K.I.Z, 5 Sterne Deluxe, Kraftklub und die Beatsteaks), Social-Media-Werbeclips (u.a. für Coca-Cola, asics, amazon, und MacDonalds). Außerdem arbeitete er für VICE, ProSieben und arte. Für YouTube gibt er Weiterbildungen für YouTuber mit über 1 Million Abonnenten.

Wann? Montag, 22. Oktober bis Freitag, 26. Oktober, täglich 9:30 – 17:00 Uhr

Wo? Am Sudhaus 2, 12053 Berlin

Fragen? Einfach anrufen 030 609 51 369 oder mailen info@kijufi.de

Teilnahmegebühr: 149€ (Mittagessen inklusive)

Direkt buchen: 

Das Angebot ist ausgebucht. Bei Interesse schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an info(at)kijufi.de oder rufen Sie an: 030 609 51 369. Bei kurzfristigen Absagen vergeben wir TN-Plätze über eine Warteliste.

 

In Kooperation mit dem Bundesverband Jugend und Film, gefördert durch das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und jugend