Projektbeschreibung

Streifzüge durch den Wedding

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche im Bezirk Wedding

Projektvorstellung:

20.03.2017 – Anna-Lindh-Schule Berlin Wedding 20.03.2017

22.03.2017 – AktionsRaum Wedding

28.03.2017 – Haus der Jugend Mitte

Weitere Termine:

03.04.2017 – Haus der Jugend Mitte

06.04.2017 – AktionsRaum

10. – 12.04.2017 – AktionsRaum – Ferien Projekttage

18.04.2017 – AktionsRaum

 

Flyer zum Download

Streifzüge durch den Wedding – mit Tablets, Actionbound und in der Bibliothek den Kiez erkunden

Der Workshop richtet sich an Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren und ist eine Mischung aus regelmäßigen Terminen inkl. einem Ferienworkshop. Das Projekt findet im zweite Halbjahr 2016/17 statt. Als Endergebnis steht ein öffentlich zugänglicher Actionbound, der sich dem Wedding als Schwerpunktthema widmet (Info: Actionbound ist eine App, mit der virtuelle Schnitzeljagden erstellt und gespielt werden können: https://de.actionbound.com). Das Erstellen der digitalen Schnitzeljagd verbindet Medienkompetenz- mit Lesekompetenztraining und aktiver Erlebnispädagogik.

Die Teilnehmenden lernen in diesem Workshop Themenfelder digital und analog zu recherchieren und diese formatgerecht aufzuarbeiten.

In der Wahl des Themas sind die Teilnehmenden frei. Sie entscheiden eigenverantwortlich als Gruppe, welches Thema des Wedding für sie relevant ist und womit sie sich tiefer beschäftigen wollen.

Dabei kann es sich um Biografien, Bauwerke oder zeitgeschichtliche Ereignisse handeln. Der Kreativität der Teilnehmenden sind darin keine Grenzen gesetzt.

Durch das Veröffentlichen des Actionbounds im Internet hat jeder Interessierte die Chance, sich an der digitalen Schnizteljagd zu beteiligen. Das Endergebnis kann dauerhaft von der Allgemeinheit genutzt werden und verschwindet nicht in Schubladen.

Neben Grundlagen der Recherche werden die Teilnehmenden an das Schreiben, Fotografieren und das Erstellen von Audiointerviews herangeführt. Da der Actionbound direkt mit den vorher recherchierten Orten in Zusammenhang steht, vermittelt er Geschichte lebendig und spannend. Dieser Effekt trifft sowohl auf die Nutzer des Actionbounds  als auch auf deren Ersteller zu.

Bibliotheken spielen in der Zeit der fortschreitenden Digitalisierung für viele Teilnehmenden der Altersklasse von 8 bis 15 Jahren als Ort des Lernens meist eine untergeordnete Rolle. Durch die Recherche in der Bücherei als soziokulturellem Ort lernen die Teilnehmenden die Vorteile von Bibliotheken kennen. Sie erfahren was ihnen dieser soziale Raum bieten kann und wie sie ihn optimal nutzen.

Auf der Bibliothekshomepage führen die Workshopteilnehmenden einen gemeinsamen Blog. In diesem Blog veröffentlichen sie ihre ersten Rechereergebnisse und verbreiten diese über soziale Medien, um ein direktes Feedback zu erhalten.