Filme von Kindern aus Venezuela zu Gast beim Kinderrechte-Filmfestival! Die Filme sind im Kooperationsprojekt „In eigener Regie – Kind sein in Amazonien“ entstanden, bei welchem Kinder selbst Filme über ihre Lebenswelt in Venezuela gedreht haben. Wir freuen uns riesig, mit diesen Filmen bei den diesjährigen Brandenburg-Premieren unseres Kinderrechte-Filmfestivals den Blick über den Tellerrand zu ermöglichen. In den Filmen erfahren wir von Ye’kwana-Kindern, wie man eine Kette, Hängematten und sogar ein Curiara herstellt: ein Boot aus einem Baumstamm! Außerdem lernen wir nicht nur, wie man Fische fängt, sondern auch, dass das Fischen eine Form des kollektiven Lernens und des Teilens von Nahrung ist.

Initiiert wurde das Projekt von der indigenen Organisation Kuyujani und dem Ethnologischen Museum in Zusammenarbeit mit dem Humboldt Forum im Berliner Schloss.