Erstmals bringt der BJF* einen Film als Kinoverleih heraus: die 88-minütige Dokumentation „Youth Unstoppable – Der Aufstieg der globalen Jugend-Klimabewegung“ der kanadischen Aktivistin Slater Jewell-Kemker.

Seit 2009 nimmt die damals 15-jährige Slater Jewell-Kemker als Jugenddelegierte an UN-Klimakonferenzen teil – mit der Kamera in der Hand, anfangs noch unsicher, aber bereit, etwas zu verändern. Was als individuelle Reise beginnt, entwickelte sich zu einem authentischen und herausfordernden Dokumentarfilm, der über zwölf Jahre hinweg hinter den Kulissen der Jugendklimabewegung entsteht. Slater spürt bei den Konferenzen in Brasilien, Dänemark und Polen die von Obama und Al Gore geprägte Aufbruchstimmung; sie erlebt aber auch die Enttäuschung über Trump und den Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen. Als Greta Thunberg mit ihrem Schulstreik eine weltweite Massenbewegung der Jugendlichen auslöst, bekommt die Klimaschutzbewegung eine ungeahnte Bedeutung.

„In den zwölf Jahren, die ich an dieser Dokumentation gearbeitet habe, ist eine Bewegung entstanden. Junge, engagierte Aktivist*innen kämpfen dafür, die Zerstörung der Welt und der Menschheit zu stoppen. Diesen Leuten möchte ich eine Stimme geben, um die Klimakrise greifbar zu machen. Die Klimaschutzbewegung der Jugend – ihre Leidenschaft, ihre Hingabe und ihr Einfühlungsvermögen – machen mir Hoffnung für eine bessere Welt. Menschlichkeit rettet nicht nur unsere Spezies, sondern bringt uns auch einander näher,“ sagt Slater Jewell-Kemker über ihrenFilm.

„Der BJF bringt seine einzigartige Kompetenz ein, sehenswerte Filme für alle Veranstaltungsformenlegal nutzbar zu machen. Wir freuen uns, dass der Film im Kino und auf Festivals ebenso verfügbar sein wird wie für Schulen, Filmclubs oder andere Filmorte,“ sagt das Produzenten-Duo Daniel Bekerman und Wendy Jewell.

Der Kinostart von „Youth Unstoppable“ wurde wegen der Corona-Maßnahmen verschoben und wird nachgeholt, sobald die Kinos wieder Filme zeigen dürfen. Infos unter: https://www.youthunstoppable.de

*Über den BJF
Der „Bundesverband Jugend und Film e.V.“ (BJF) ist die zentrale Organisation der Kinder- und Jugendfilmarbeit in Deutschland. Mit rund 800 Mitgliedern – darunter der Landesverband Kinder- und Jugendfilm e.V. – bietet der BJF nicht nur eine starke Lobby, sondern auch einen umfangreichen Service, um kulturelle Filmveranstaltungen zu organisieren: www.bjf.info